Schwäbischer Kartoffelsalat

Ein echter schwäbischer Kartoffelsalat, verwendet für das Dressing keine Mayonnaise und passt perfekt zum BBQ

Unser Rezept für schwäbischen Kartoffelsalat ohne Mayo ist super einfach und schnell zubereitet. Durch die kräftige Gemüse- oder Fleischbrühe, schmeckt er besonders lecker und eignet sich perfekt für die nächste Grillparty.

Variante: Um dem Gericht noch eine neue Note zu verleihen, können noch geschnittene Radieschen oder gehacke Kresse beigefügt werden.

Yields4 Portionen
Vorbereitungszeit15 MinutenKochzeit20 MinutenTotal Time35 Minuten

Schwäbischer Kartoffelsalat: Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
1 tsp Kümmel
400 ml (Milliliter) Fleischbrühe
1 stick grosse Zwiebel, gehackt
2 tbsp Weinessig
1 tbsp scharfer Senf z.B. Dijon
1 Spritzer Zucker
3 Spritzer Salz
2 Spritzer Pfeffer
4 tbsp Schnittlauch gehackt
1 Spritzer Muskatnuss
3 tbsp Raps- oder Sonnenblumenöl

Schwäbischer Kartoffelsalat: Schritt-für-Schritt Anleitung
1

Ungeschälte Kartoffeln in einen Topf in Salzwasser und dem Kümmel geben und 20 Minuten weich garen.

2

In der Zwischenzeit die Brühe aufsetzen und die gehackten Zwiebeln darin etwas ziehen lassen. Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und gut verquirlen.

3

Die Kartoffeln leicht abkühlen lassen und noch warm pellen. In dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Soße nun nach und nach mit den Kartoffelscheiben vermischt. Den Salat bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

4

Den Schnittlauch fein schneiden und zusammen mit dem Öl und der Muskatnuss zum Salat geben. Vorsichtig vermengen damit die Kartoffeln nicht zerfallen. Der Salat muss schön feucht sein, gegebenenfalls noch etwas Öl hinzufügen.
Info: Das Öl kommt erst zum Schluss an den Kartoffelsalat, damit das Fett die Kartoffeln nicht isoliert und diese sich ausreichend mit der Salatsauce voll saugen können.

Inhaltsstoffe

Schwäbischer Kartoffelsalat: Zutaten
 1 kg festkochende Kartoffeln
 1 tsp Kümmel
 400 ml (Milliliter) Fleischbrühe
 1 stick grosse Zwiebel, gehackt
 2 tbsp Weinessig
 1 tbsp scharfer Senf z.B. Dijon
 1 Spritzer Zucker
 3 Spritzer Salz
 2 Spritzer Pfeffer
 4 tbsp Schnittlauch gehackt
 1 Spritzer Muskatnuss
 3 tbsp Raps- oder Sonnenblumenöl

Anleitung

Schwäbischer Kartoffelsalat: Schritt-für-Schritt Anleitung
1

Ungeschälte Kartoffeln in einen Topf in Salzwasser und dem Kümmel geben und 20 Minuten weich garen.

2

In der Zwischenzeit die Brühe aufsetzen und die gehackten Zwiebeln darin etwas ziehen lassen. Essig, Senf, Zucker, Salz und Pfeffer hinzugeben und gut verquirlen.

3

Die Kartoffeln leicht abkühlen lassen und noch warm pellen. In dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. Die Soße nun nach und nach mit den Kartoffelscheiben vermischt. Den Salat bei Zimmertemperatur ziehen lassen.

4

Den Schnittlauch fein schneiden und zusammen mit dem Öl und der Muskatnuss zum Salat geben. Vorsichtig vermengen damit die Kartoffeln nicht zerfallen. Der Salat muss schön feucht sein, gegebenenfalls noch etwas Öl hinzufügen.
Info: Das Öl kommt erst zum Schluss an den Kartoffelsalat, damit das Fett die Kartoffeln nicht isoliert und diese sich ausreichend mit der Salatsauce voll saugen können.

Schwäbischer Kartoffelsalat

Dieser Schwäbische Kartoffelsalat passt hervorragen zu einem Bierdosen-Poulet oder einer Rinderbrust vom Grill (Beef Brisket).